Rechtsanwalt Thorsten Brauer

Nach der inzwischen rechtskräftigen Entscheidung des OLG Düsseldorf (DAR 2012, 700) muß einem Verbraucher mit Abschluss eines privaten Kilometerleasingvertrages ein Widerrufsrecht eingeräumt werden. Nachdem der BGH in seiner mündlichen Verhandlung vom 15.05.2013 diese Auffassung bestätigt hat, hat die revisionsführende Leasinggesellschaft die Klage zurück genommen, während in dem Parallelverfahren die beklagte Leasinggesellschaft unmittelbar vor Ende der mündlichen Verhandlung den Anspruch des klagenden Leasingnehmers auf Widerruf des privaten Kilometerleasingvertrages voll umfänglich anerkannt hat.

Betroffene Verbraucher können damit auch Monate nach Abschluss des Pkw-Leasingvertrages widerrufen und u.a. die bereits gezahlten Leasingraten erstattet verlangen. Dabei müssen sie sich natürlich Gebrauchsvorteile anrechnen lassen. Ihr Anwalt zeigt Ihnen, wie das geht. Achten Sie darauf, dass Ihre Ansprüche nicht verwirken und prüfen Sie ggf., ob Ihre Rechtsschutzversicherung etwaige Kosten auf Grund der Rechtsverletzung des Leasinggebers (zunächst) übernimmt. Auch dabei können wir Sie gern unterstützen.