Verbraucherinsolvenzverfahren

VerbraucherinsolvenzverfahrenMit dem Verbraucherinsolvenzverfahren (umgangssprachlich Privatinsolvenz) wurde vor einigen Jahren ein gesondert geregeltes und vereinfachtes Insolvenzverfahren für natürliche Personen zur Verfügung gestellt, die im privaten Bereich zahlungsunfähig geworden sind. Es beginnt mit dem außergerichtlichen Einigungsversuch, geht dann weiter über das gerichtliche Eröffnungsverfahren, das Schuldenbereinigungsplanverfahren, mündet im Insolvenzverfahren und endet mit dem Restschuldbefreiungsverfahren. Nach erfolgreichem Durchlaufen der Restschuldbefreiungsphase steht dann das Ziel: die Zahlungsentpflichtung durch Gerichtsbeschluss, die sog. Restschuldbefreiung.

Zufällige Partnerkanzleien

  • für Braunschweig

Alle Kanzleien

Neuigkeiten im Insolvenzrecht

9.Dezember Nach herrschender Rechtsprechung hat der Insolvenzverwalter kein Kündigungsrecht für den vom Schuldner gemieteten Wohnraum. Etwas anderes ... mehr

Insolvenzanfechtung von Lohnzahlungen an Arbeitnehmer

20.November Weiß ein Arbeitnehmer, dem der Arbeitgeber in der Krise noch Zahlungen auf rückständige Lohnforderungen erbringt, dass der Arbeitgeber ... mehr

11.November ... mehr

Weitere Artikel im Insolvenzrecht